normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Familienpflege

Familienpflege, auch bekannt unter dem Namen Haushaltshilfe, leistet in familiären Notfällen praktische Hilfe zu Hause.


Wir unterstützen

  • bei akuter schwerwiegender Erkrankung, Krankenhausaufenthalt oder Kuraufenthalt der Mutter / bzw. des haushaltsführenden Elternteils

  • während Risikoschwangerschaft

  • nach einer Entbindung

     

Die Familienpflegerin führt den Haushalt nach Absprache mit der Familie selbständig und vertritt Mutter oder Vater beim Einkaufen, Kochen, Spülen, Waschen, Putzen und vielem mehr.


Sie betreut die Kinder und unterstützt sie bei den Hausaufgaben.


In der Regel wird der Einsatz einer Familienpflegerin ärztlich verordnet und muss dann von der Krankenkasse genehmigt werden. Voraussetzung ist, dass mindestens ein Kind unter 12 bzw. 14 Jahren im Haushalt lebt (oder behindert und auf Hilfe angewiesen ist)

 

Wir beraten sie gerne.


Ansprechpartnerinnen: Edith Huber, Annette Öder